Hauptseite

Aus Fennpfuhlpark
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fennpfuhl, Aufgang zum Anton-Saefkow-Platz
Fennpfuhl, See im Fennpfuhlpark
Fennpfuhl, See im Fennpfuhlpark
Fennpfuhl, See im Fennpfuhlpark

Der Fennpfuhl

Der Fennpfuhl ist ein Stadtteil im Bezirk Lichtenberg von Berlin. Er ging im Jahre 2001 aus dem ehemaligen Lichtenberg (Nord hervor). Er liegt in der Zone B außerhalb des Berliner S-Bahnringes und besitzt mit der S-Bahn Station Storkower Bogen eine günstigen Anschluss an die Berliner Ringbahn. Weiter verkehren im beziehungsweise an Fennpuhl mehrere Metro-Straßenbahnen. Weiterhin verkehren auch einige Buslinien im Kiez.

Die Geschichte des Fennpfuhls in aller Kürze

Im Jahre 1961 begannen die Planungen für ein neues Wohngebiet auf dem Gelände von mehreren Kleingartenanlagen rund um den Roederplatz. Der tatsächliche Baubeginn fand im Dezember 1972 statt. Der Fennpfuhl war damit der erste große Plattenbaukomplex in der ehemaligen DDR. Die Bauarbeiten gestalteten sich schwierig, da der Untergrund sehr morastig war. Deshalb zogen sich die Bauarbeiten aber auch die Anlage des Fennpfuhlparks bis in die 80. Jahre hin.

Auf 2,12 Quadratkilometern leben aktuell etwa 34.000 Einwohner, damit gehört der Fennpfuhl zu den am dichtesten besiedelten Teilen von Berlin.
https://www.google.de/maps/@52.5276163,13.4698344,1415m/data=!3m1!1e3

Bekannte Objekte im Fennpuhl sind der Anton-Saefkow-Platz mit weithin sichtbaren Wohnhochhäusern, das Einkaufszentrum an der S-Bahn Station Storkower Straße und das Einkaufszentrum am Roederplatz.

Lage und Verkehrsanbindung

Der Fennpfuhl liegt zwischen der Landsberger Allee und teilweise der Hohenschönhausener Straße im Norden, der Storkower Straße im Südwesten und der Vulkanstraße im Osten. Im Fennpfuhl liegen die verkehrswichtigen Straßen, wie teilweise die Landsberger Allee, die Karl-Lade-Straße, die Storkower Staße/Josef-Orlopp-Straße und die Möllendorffstraße/Weißenseer Weg.

Die Ringbahn S41/S42 verbinden den Fennpfuhl über die Stationen Storkower Bogen und Landsberger Allee mit dem kompletten S-Bahn Nutzer Berlins. weiterhin verkehren mehrere Metro- und Straßenbahnlinien sowie einige Buslinien im Fennpfuhl.

Der Fennpfuhlpark

Zentral im Fennpfuhl bietet der Fennpfuhlpark den Anwohnern und Besuchern Erholung, Bewegung und einige sehr interessante Objekte, wie Bäume und Skulpturen. Wir stellen Euch hier diesen Park inmitten von Berlin mit vielen seinen Besonderheiten vor, dazu gehört eine Baumwanderung in Form eines Wikis und ein virtueller Rundgang im bekannten Roblox Style. Lasst Euch überraschen und besucht den Park auch in der realen Welt. Vielleicht treffen wir uns da, aber kommt doch einfach mit zu unserer Baumwanderung.

Unsere Baumwanderung

Wir haben für Euch eine Baumwanderung zusammengestellt, in welcher Ihr viele der Bäume im Fennpfuhlpark kennenlernen könnt. Vielleicht treffen wir uns ja einmal auf der Suche nach einem seltenen Exemplar. Neben unseren einheimischen Bäumen findet Ihr auch eine Menge toller Exoten, wie den Urwaldmammutbaum aus China.

Interaktiver Rundgang mit Roblox

Unser Team hat außerdem noch einen Rundgang in ... ja Roblox gestaltet. Auf Euch wartet ein persönlicher Begleiter, welcher Euch durch den ganzen Park führt und Euch alles ganz genau erklärt. Gern könnt Ihr uns dort Eure Meinung sagen, darauf freuen wir uns ganz besonders! Also nur ein Klick trennt Euch von einem spannenden Erlebnis: Fennpfuhlpark in Roblox.

Kurz noch zu uns

Wir sind eine Gruppe von Kids, welche teilweise im Fennpfuhl wohnen. Natürlich kamen und kommen auch einige Kinder aus anderen Berliner Bezirken, wie Reinickendorf, Friedrichshain, Marzahn und auch Treptow-Köpenick. Aktuell sind 15 Kinder aktiv, mit den ehemaligen Teilnehmern haben wir die 50 Grenze geknackt. Da wir aktuell leider alles Online erledigen müssen, haben wir mit Hilfe des Bürgervereins Fennpfuhl e. V. und unserem Übungsleiter das Projekt "Digitaler Fennpfuhl" gestartet. Gern könnt Ihr uns besuchen, Ihr findet alles Wichtige auf unserer Website: https://programmierer.online.

Wer ist hier besonders aktiv?

  • Nivek programmiert und gestaltet im Hintergrund vor allem das Roblox System.
  • M6 Marzahn beschäftigt sich mit Fotos und den Texten und er kennt fast jedes Objekt im Park.
  • Jakob spricht für Euch alle Texte ein und begleitet Euch gern auf der virtuellen Reise durch den Park.
  • Andreas arbeitet an der Gestaltung der Roblox Oberfläche und hält den Kontakt zu allen Mitarbeitern.

Wir alle wünschen Euch viel Spaß!

Mitmachen und helfen?

Natürlich freuen wir uns über jede helfende Hand. Vieles können wir selbst machen, aber wir wünschen uns den Kontakt zu den Einwohnern und Einwohnerinnen, die oft schon seit langer Zeit hier wohnen und leben. Wir benötigen oft auch die Hilfe Erwachsener, welche uns bei Ausflügen in den Ferien begleiten möchten oder uns mit dem Fotohandwerk vertraut machen können. Kinder ab 10 Jahren können selbstverständlich gern in unseren Kursen mitmachen, diese sind kostenlos aber nicht umsonst.

Wir interessieren uns für die Geschichte des Fennpfuhls mit Bildern und alten Dokumenten ebenso wie für Anekdoten und Bericht der letzen 50 Jahre. und weil wir gerade darüber reden: im Jahre 2022 begeht der Fennpfuhl sein 50 jähriges Bestehen und wir tragen mit dieser Dokumentation ein klein wenig bei - Also bis bald im Fennpfuhlpark!